Zurück

Kanzleiprofil

Als Patent- und Rechtsanwälte beraten und vertreten wir unsere Mandanten in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes. Unsere Tätigkeit umfasst sowohl die Anmeldung von Schutzrechten als auch ihre Durchsetzung und Verteidigung vor Gericht. Daneben sind wir transaktionsbegleitend tätig. Zur Betreuung von Schutzrechten im Ausland arbeiten wir weltweit mit erfahrenen Kollegen zusammen.

Ulrich Twelmeier ist seit 1972 im gewerblichen Rechtsschutz tätig und wurde 1975 als Patentanwalt zugelassen. Zuvor war er drei Jahre lang bei der Siemens AG als Entwicklungsgruppenleiter im Bereich analytische Messtechnik und Temperaturmesstechnik tätig. Er studierte Physik an der Universität Tübingen und an der Technischen Universität Karlsruhe. Seine Diplomarbeit schrieb er auf dem Gebiet der Kernreaktortechnik und der Neutronenphysik.

Dr. Niels Mommer ist seit dem Jahr 2000 im gewerblichen Rechtsschutz tätig und wurde 2003 als Patentanwalt zugelassen. Sein Studium an den Universitäten Konstanz und Stuttgart schloss er mit einer Diplomarbeit im Bereich der Plasmaphysik ab und promovierte anschließend am Max-Planck-Institut für Metallforschung in experimenteller Festkörperphysik. Im Rahmen eines Feodor Lynen-Forschungsstipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung war er danach für zwei Jahre an der Oregon State University in den USA tätig.

Roland Hüther ist seit 2003 im gewerblichen Rechtsschutz tätig und wurde 2013 als Patentanwalt zugelassen. Er studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Krefeld. Seine Diplomarbeit schrieb er über numerische Strömungssimulationen. Im Anschluss daran arbeitete er zunächst vier Jahre als Entwicklungsingenieur für Textilmaschinen in einem Unternehmen des Schweizer Rieter-Konzerns und wechselte dann in die Patentabteilung dieses Unternehmens, deren Leiter er von 2005 bis 2009 war.

Henning Twelmeier entdeckte seine Leidenschaft für den gewerblichen Rechtsschutz bereits während seines Jurastudiums an der Universität Bayreuth, das er im Jahr 2004 mit Prädikat abschloss. Im Rahmen seines Referendariats war er unter anderem in einer auf Patentverletzungsverfahren spezialisierten Kanzlei in Düsseldorf tätig. Danach absolvierte er das zweite juristische Staatsexamen in Bayern als einer der Prüfungsbesten (Platznummer 29 von 753). Er wurde 2006 als Rechtsanwalt zugelassen und ist seitdem schwerpunktmäßig im Markenrecht und Designrecht tätig.

Anwalt Direktanfrage